BMWi hilft – Bis zu 4.000 € Beratungskosten ohne Eigenanteil für KMU und Freiberufler in der Corona-Krise.

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert ab sofort Beratungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil. Die verbesserten Förderkonditionen für die Inanspruchnahme professioneller Beratungsleistungen treten heute in Kraft und gelten befristet bis Ende 2020.

Antragsberechtigung

Wir prüfen für Sie, ob Sie Antragsberechtigt sind.

Fördergegenstand

Die Beratung für Jungunternehmen und Bestandsunternehmen kann im Rahmen der folgenden Beratungsschwerpunkte gefördert werden:

Allgemeine Beratungen

Spezielle Beratungen

Unsere Kooperationspartner beraten Sie.

Förderhöhe

Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) sowie dem Standort des Unternehmens.

Unsere Kooperationspartner beraten Sie.

Berater/-in

Unsere Kooperationspartner beraten Sie.

Antragstellung

Unsere Kooperationspartner helfen Ihnen bei der Antragsstellung.

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an, unsere Kooperationspartner beraten Sie und helfen Ihnen bei der Beantragung.
Jetzt anrufen